Tel: 0316 232 103 | Onlineanfrage | Kontakt |EN

CBL Datenrettung hilft Filmemacherin Anna Wilding nach Datenverlust

Mit geretteten Daten zum Producers Network nach Cannes

Kaiserslautern, Armonk, NY. 24. April 2008. CBL Data Recovery Technologies, die US- Schwester der CBL Datenrettung GmbH, machte durch die kurzfristige Rettung von Daten die Vorstellung des Dokumentarfilms „Buddha Wild: The Monk in a Hut“ in New York möglich. Außerdem kann Anna Wilding, CEO von Carpe Diem Films LLC, dank der Wiederherstellung der Daten ihres beschädigten Notebooks am Producers Network der Filmfestspiele von Cannes teilnehmen.

Auf dem Notebook von Anna Wilding lagen Marketing- und PR-Materialien wie Trailer, Fotos und Pressemeldungen für den von der Kritik gefeierten Dokumentarfilm „Buddha Wild: The Monk in a Hut“, sowie Drehbücher und Kontaktlisten – „Alles, was ich für meine Arbeit und meine Leben brauche“, wie sie es ausdrückte. Weitere entscheidende Informationen auf der betroffenen Festplatte benötigt Carpe Diem Films um die Finanzierung von „Buddha Wild“ zu sichern, ebenso wie neue Filmprojekte namens „Counterswirl“ and „Butterflies.“

Anna Wilding arbeitete gerade parallel an mehreren Projekten als ihr Notebook plötzlich abstürzte und sich nicht mehr starten lies. „Ich sah CBl´S Werbung im Telefonbuch, wo es hieß ’24-Stunden-Service.‘ Ich entschloss mich das zu testen und war überrascht, dass tatsächlich mitten in der Nacht jemand ans Telefon ging.“

Anna Wilding hatte Termine einzuhalten, um eine öffentliche Vorstellung von“Buddha Wild“ zu organisieren und CBL machte diese Termine zu den eigenen. Unter den verlorenen Daten war auch das Drehbuch für ein neues Projekt, dessen Finanzierung bereits gesichert war. Sie brachte das betroffene Laufwerk persönlich in das Datenrettungslabor in Armonk zur kostenlosen Diagnose. Diese ergab, dass die Schreib-/Leseköpfe der Festplatte an der Plattenoberfläche klebten. Die CBL- Techniker öffneten den Datenträger im Reinraum und konnten das Problem beheben. Die Daten wurden dann sektorenweise kopiert. Die Rohdaten wurden wieder zu nutzbaren Dateien zurück konvertiert und auf DVDS gebrannt Frau Wilding übergeben.

„Die CBL Datenrettungstechniker wissen, wie wichtig diese Datenwiederherstellungen sind und waren sich der Tatsache bewusst, dass für Carpe Diem Films und Frau Wilding persönlich sehr viel auf dem Spiel stand“, erklärt Bill Margeson, Präsident und CEO von CBL Data Recovery Technologies. „Die Kollegen haben eine Brilliante Leistung gezeigt. Binnen 48 Stunden hatte Frau Wilding ihre Daten zurück.“

„Dank der Freundlichkeit und dem Verständnis das mir das CBL- Team entgegenbrachte, konnte ich alle Termine einhalten“, sagt Anna Wilding. „Als mein Computer crashte war ich ungewöhnlich ruhig. Als wenn ich gewusst hätte, dass CBL sich um mich kümmern würde.“

Über CBL:

CBL Data Recovery Technologies, 1993 in Markham bei Toronto gegründet, ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen der Computerdatenrettung und Computerforensik. Das seit 2000 bestehende deutsche Labor firmiert als CBL Datenrettung und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Mit proprietären Methoden stellt CBL Daten von allen möglichen beschädigte Datenträgern wie Festplatten, Magnetbändern, anderen magnetischen, optischen oder Flash-Speichern wieder her. CBL bietet seine Dienste weltweit an und unterhält ein Netzwerk von Labors, Servicezentren und autorisierten Partnern in Argentinien, Australien, Barbados, Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Japan, Schweiz, Singapur, Taiwan und den Vereinigten Staaten. Gebührenfreie Rufnummer für Deutschland: 0800 55 00 999, internationale gebührenfreie Rufnummer: 00800 873888 64

All Photos: Copyright Carpe Diem Films LCC / Anna Wilding Buddha Wild: The Munk in a Hut
Pressekontakt:

Marcus Planckh
Konzept PR GmbH
0049 (0)821-343 00-13
m.planckh@konzept-pr.de

Weitere Informationen:

Gerlinde Wolf
CBL Datenrettung GmbH
Tel. 0049 (0)631 3428910
gwolf@cbltech.de
www.cbltech.de
www.cbltech.ch

Menü schließen